Frage: Wann Ist Die Beste Zeit Nach Irland Zu Reisen?

Klimadaten für Irland – Dublin Irland ist ein niederschlagsreiches Land. Gerade dieses Klima macht Irland zu “der grünen Insel”. Als die beste Reisezeit für Irland bezeichnet man die wärmsten Monate des Jahres, Juli und August. Im Winter ist es hier extrem windig, feucht und kühl.

Wann ist Sommer in Irland?

Am 20. Juni hält er endlich Einzug: der Sommer! In Irland geht damit eine Durchschnittstemperatur von 16 bis 20 Grad einher. Besucher der Grünen Insel benötigen in den Monaten von Juni bis August vor allem eines: Viel Sonnencreme und eine gute Regenjacke.

Wo ist es in Irland am wärmsten?

Der Südosten Irlands besitzt das im Schnitt wärmste Klima Irlands. Eine sehr fruchtbare Gegend, in der viel Landwirtschaft betrieben wird. Außerdem liegen im Südosten viele sehr alte Städte, zur See hin findet man schöne Seebäder.

Wie ist das Wetter im Winter in Irland?

Irland Winter Temperatur So kühl die Jahreszeit im Vergleich zu Deutschland auch ist, im Winter sind die Temperaturen in Irland angenehm mild. Das Thermometer hält sich meist konstant um acht Grad, hin und wieder fallen die Temperaturen in Irland im Januar und Februar Richtung Nullpunkt.

You might be interested:  Schnelle Antwort: Warum Nach Chile Reisen?

Wie ist das Wetter in südirland?

Cork. In Cork bleibt morgens die Wolkendecke geschlossen und die Temperatur liegt bei 13°C. Am Mittag kommt es zu einem Mix aus Sonne und Wolken und die Temperatur erreicht 15°C. Am Abend überwiegt in Cork dichte Bewölkung aber es bleibt trocken und die Temperaturen liegen zwischen 11 und 12 Grad.

Wie warm ist es im Sommer in Irland?

Klima in Irland Im Sommer klettert die Temperaturanzeige auf bis zu 20°C, in den Wintermonaten fällt sie auf bis zu 2°C ab. Ein heißer Sommer erwartet euch hier nicht, dafür sind die Winter mild und es fällt selten Schnee. Typisch für Irland ist das wechselhafte Wetter.

Wie oft regnet es in Irland?

Während es durch die feuchtwarmen Winde im Südwesten und Westen Irlands oft bis zu 2800mm an Niederschlag pro Jahr gibt, können es in der Region um Dublin im Osten dagegen nur um die 800mm sein. Im Westen bewegen sich die monatlichen Regentage zwischen etwa 10 im März bis zu 17 im Dezember.

Wo ist das beste Wetter in Irland?

Am wärmsten ist es in Dublin von Juni bis September. Hier warten im Durchschnitt bis zu 20°C auf Urlauber und täglich bis zu 7 Sonnenstunden. Generell regnet es hier an der Ostküste im Durchschnitt etwas weniger als an Irlands Westküste.

Wie ist das Wetter normalerweise in Irland?

Irlands gemäßigtes und maritimes Klima wird von seiner Lage im Atlantik und dem warmen Golfstrom vor seinen Küsten geprägt. Das Land weist daher ganzjährig angenehme und sehr ausgeglichene Temperaturen auf. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 10-13°C, wobei die Winter sehr mild und die Sommer eher kühl sind.

You might be interested:  Leser fragen: Japan Reisen Wann?

Wie ist das Wetter immer in Irland?

Der Golfstrom bewirkt in Irland ein Hochseeklima mit kühlen Sommern und milden Wintern. Nur selten wird es im Sommer über 25 °C warm, im Winter bleiben die Iren dafür überwiegend von Frost verschont.

Wie ist das Wetter in Irland im Januar?

Temperaturen, Niederschlag, Sonnenschein in Cork ( Irland ) Die Jahresdurchschnittstemperatur in Cork beträgt 9,4 °C. Wärmster Monat ist der Juli (14,8 °C), kältester Monat der Januar mit Mittelwerten von 5,1 °C. Es gibt keine Regenzeit, also Monate mit mehr als 175 mm Niederschlag.

Wie viele Regentage hat Irland?

Die durchschnittliche Anzahl der Regentage (Tage mit mehr als 1 mm Regen) reicht von etwa 151 Tagen im Jahr entlang der Ost- und Südostküste bis etwa 225 Tage im Jahr in Teilen des Westens. Strenge Kälte ist in Irland ungewöhnlich.

Wann ist das schönste Wetter in Irland?

Als die beste Reisezeit für Irland bezeichnet man die wärmsten Monate des Jahres, Juli und August. Im Winter ist es hier extrem windig, feucht und kühl.

Wann ist die schafskälte dieses Jahr?

Ähnlich wie die Eisheiligen im Mai zählt auch die Schafskälte zu den meteorologischen Singularitäten. In der Regel tritt die Schafskälte zwischen dem 4. und 20. Juni auf.

Wie ist das Klima in Schottland?

Das Klima in Schottland ist gemäßigt-maritim und besitzt sehr unbeständiges Wetter. Allgemein ist der Westen etwas wärmer als der Osten Schottlands, da aufgrund des Golfstroms das Wasser des Atlantiks wärmer ist als das der Nordsee.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Releated

Wer Nach Den Sternen Reisen Will?

„Wer nach den Sternen reisen will, der sehe sich nicht nach Gesellschaft um. “ Tagebücher 1, 1201 (1838). Contents1 Wer auf offener See fährt richtet sich nach den Sternen?2 Wer eine Reise tut der hat was zu erzählen?3 Wer reist lebt zweimal?4 Wer nicht reist Spruch?5 Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche antworten?6 […]

Leser fragen: Was Muss Man Tun Wenn Man In Ein Malaria Verseuchtes Gebiet Reisen Will?

Contents1 In welchen Ländern wird eine Malaria Vorbeugung empfohlen?2 In welchen Ländern sollte man sich vor Malaria impfen?3 Wo kommt Malaria am häufigsten vor?4 Wie kann man sich vor einer Malaria Erkrankung schützen?5 In welchen Ländern gibt es Malaria?6 Welche Regionen gelten als Malaria gefährdet?7 Welche Impfungen sollten vor einer Fernreise durchgeführt werden?8 Wie lange […]